Home
Neues
Über Mich
Freizeit
VW-Bus
FIAT Panda
Elektronik
Rezepte
Links
privater Bereich
Gästebuch
Impressum
Fensterdichtung

Hier zeige ich wie man die Fensterdichtungen in den Fahrertüren auswechselt.

Das ist nicht schwierig, aber nachdem ich auf meine Frage “muß die Innenverkleidung der Türe dazu abgebaut werden” im Internet keine Antwort gefunden hatte zeige ich hier ein paar Details. Gewechselt habe ich die Fensterführung oben / hinten und die Fensterschachtdichtungen. Die hintere Führung zeigte Zerfallserscheinungen und die Schachtdichtung war ausgehärtet und abgenutzt.

Generell geht es ohne Abbau der Innenverkleidung, es hängt davon ab ob die Klammern der Schachtdichtung in der Tür bleiben oder mit der alten Schachtdichtung herauskommen. Man kann diese mit einer Spitzzange zwar wieder von oben einsetzen, aber wenn sie in die Türe reinfällt ist sie weg ...

Teilenummern / Zeichungen gibt es im Internet z.B. bei VOLKSTEILE (siehe VW-Bus-Links).

 

Die Ersatzteile. Fensterführung oben/hinten ist sozusagen Meterware, die Schachtdichtungen nicht. Die Führung oben/hinten muss beim T3 1081mm lang sein (ohne Gewähr ! selbst nachmessen !)

Die alte Führung zeigte an der Außenseite Zerfallserscheinungen. Die “weichere Seite” trennte sich vom Rest.

Die Fensterführung oben / hinten läßt sich leicht über die Blechkanten von Türeninnen- und Außenblech drücken und um die Kurve biegen

Etwas problematischer sind die Fensterschachtdichtungen. Sie lassen sich nach oben heraushebeln, und dann hängt es vom Zufall ab wieviele der vier Klammern an der alten Dichtung hängen. Man kann sie mit einer Spitzzange vorsichtig von oben wieder einsetzen, sie sollten aber nicht in die Türe hineinfallen.

Beim Ausbau von außen.

Blick von oben in die Türe: innere Dichtung, Scheibe, Spalt mit Klammer, noch fehlende äußere Dichtung.

[Home] [Neues] [Über Mich] [Freizeit] [VW-Bus] [FIAT Panda] [Elektronik] [Rezepte] [Links] [privater Bereich] [Gästebuch] [Impressum]